Während die Profis der DEL2 noch auf den Saisonstart 2020/21 warten, geht es für die zweite Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim in der Hessenliga bereits an diesem Sonntag mit dem Gastspiel bei den Eifel-Mosel-Bären in Bitburg wieder los (Spielbeginn 19 Uhr). “Nachdem wir den ganzen Sommer über Trockentraining absolviert haben und seit einigen Wochen in unserem Colonel-Knight-Stadion wieder auf dem Eis stehen, freuen wir uns auf eine spannende Saison, bei der uns COVID19 hoffentlich keinen Strich durch die Rechnung macht”, sagt RT-Coach Martin Flemming im Vorfeld der anstehenden Spielzeit.

Die Roten Teufel werden in einer Eineinhalbfach-Runde (15 Punktspiele) gegen die Teams aus Kassel, Lauterbach, Frankfurt (Löwen und Eintracht) sowie Bitburg um die Plätze eins bis vier kämpfen, die für das “Final-Four-Turnier” (voraussichtlich im April 2021) berechtigen, in dem es um den Meister und Aufsteiger in die Regionalliga geht. “Wir wollen den Titel”, sagt Martin Flemming selbstbewusst. “Die Ligenaufteilung verspricht spannende Spiele. Kassel wird von uns als Mitfavorit angesehen, aber wenn wir unsere Qualität umsetzen und zu den Spielen komplett antreten können, ist für uns jede Mannschaft schlagbar”, so der frühere DEL-Profi.

Zu seinem aktuellen Kader sagt der 49-Jährige: “Der Kader der letzten Saison konnte gehalten und durch Leon Hirsch und Martin Krau aus dem ältesten Jahrgang der letztjährigen U20 verstärkt werden. Neu bei uns sind Pablo Giménez und Jan Naumann aus Limburg, die dem Nachwuchs unseres Vereins entstammen und somit zu ihren Wurzeln zurückkehren. Mit Torwart Alexander Goldbrunner kehrt nach drei Spielzeiten in den USA (an der Pennsylvania State University bei den „Berks Nittany Lions“) ein alter Bekannter ebenfalls zu uns zurück.”

Anbei die Heimspieltermine des Hessenliga-Teams der Roten Teufel (der gesamte Spielplan ist unter der Rubrik “Hessenliga” zu finden). Aufgrund der aktuellen Corona-Lage in Deutschland wird jeweils kurzfristig bekannt gegeben, ob Zuschauer zu den Heimpartien zugelassen sein werden. Sofern dies der Fall ist, würden sich die RT-Cracks natürlich sehr über lautstarke Unterstützung freuen.

Donnerstag, 05.11.2020, 19:00 Uhr gegen Lauterbach (Pokal)
Sonntag, 15.11.2020, 17:00 Uhr gegen Eintracht Frankfurt
Donnerstag, 26.11.2020 gegen Wallernhausen (Pokal, Anspielzeit noch offen)
Freitag, 04.12.2020, 19:00 Uhr gegen Lauterbach
Sonntag, 13.12.2020, 17:00 Uhr gegen Bitburg
Sonntag, 27.12.2020, 17:00 Uhr gegen Kassel
Donnerstag, 14.01.2021, 19:00 Uhr gegen Löwen Frankfurt