Die U12 der Roten Teufel hat ihr Heimspiel im Rahmen des Hessenpokals gegen den EC Lauterbach mit 21:1 (8:0, 5:0, 8:1) gewonnen.

Die “Luchse” aus Lauterbach – mit gerade einmal neun Feldspielern angetreten – wehrten sich tapfer, waren letztlich aber in allen Belangen unterlegen. Bezeichnend für das Spiel: Der erste “echte” Torschuß auf das Tor der Teufel fiel nach etwas mehr als 45 Minuten…

Die Teufel präsentierten sich im Vergleich zu ihren letzten Auftritten spielerisch verbessert, kombinierten sich phasenweise sehr ansehnlich durch die Reihen ihres Gegners.

Mit dem Sieg gegen die Luchse aus Lauterbach, der als Hin- und Rückspiel in die Wertung eingeht, liegt die U12 weiterhin aussichtsreich im Rennen um den Hessenpokal.

Fazit
Der Sieg der Teufel geht auch in dieser Höhe in Ordnung, ist aber kein Gradmesser.

Für die Roten Teufel spielten:

Tor:
#20 Alexander Schnella
#25 Tim Michel Schneider

Abwehr:
#5   Lukas Dyroff
#6   Tim Chuc
#12 Oliver Worobjow
#22 Kai Koldoziej
#33 Luca Häuser
#48 Max Schrank

Feldspieler:
#3   Sam Boege
#8   Joel  Koczlarek
#9   Tobias Krestan
#17 Niklas Weiland
#19 Mika Sohn
#24 Sören Sattler
#26 Bennet Bösel
#29 Marlon Prada
#30 Alessio Manigrasso
#88 Finn Mappes

 

Die nächsten Spiele der U12:

Samstag, 17.03.2018 (16:30 Uhr) – Regionalliga West (B)

Herner EV – RT Bad Nauheim

Samstag, 24.03.2018 (17:30 Uhr) – Hessenpokal

Löwen Frankfurt  – RT Bad Nauheim

Mittwoch, 28.03.2018 (18:00 Uhr) – Hessenpokal

RT Bad Nauheim – ESC Darmstadt