Im Rahmen des Hessenpokals gastierte die U13 der Roten Teufel am heutigen Samstag in Neuwied. Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt: Die Teufel dominierten das Spiel, erspielten sich gegen die in allen Belangen unterlegenen Hausherren Chancen am Fließband und siegten letztlich souverän und mehr als deutlich mit 32:2 (13:1, 6:0, 13:1), wobei sich die Gastgeber noch bei ihrem Goalie bedanken konnten, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel…

Fazit
Ein verdienter Sieg, auch in dieser Höhe. Wenngleich die Neuwieder “Bären” kein Maßstab sind, beeindruckt das Ergebnis dennoch.
Ein ganz anderes Kaliber erwartet unsere Jungs am morgigen Sonntag, wenn das NRW-Meisterschaftsspiel beim aktuellen Tabellenführer – den Kölner Junghaien – ansteht. Dann heißt es bester Angriff (Rote Teufel, 166 Tore  aus 12 Spielen) gegen beste Abwehr (Kölner Junghaie, 17 Gegentore aus 13 Spielen).

Für die Roten Teufel spielten:

Tor:
#1 Leon Tatjes
#20 Alexander Schnella 
 
Verteidigung:
#2 Tyler Kattin
#4 Moritz Mößle
#5 Lukas Dyroff
#16 Robin Jehner
#17 Niklas Weiland
#33 Luca Häuser
 
Angriff:
#8 Joel  Koczlarek
#9 Tobias Krestan
#10 Lasse Naumann
#19 Mika Sohn
#23 Tim Krenz
#24 Sören Sattler
#29 Marlon Prada
#88 Finn Mappes
#91 Simon Peters