TRYOUT für die kommende Schüler-Bundesligasaison 18/19 in den verbleibenden Eiszeiten:

Das Schülerteam um Alexander Baum konnte den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichern.

Trainer Alexander Baum blickt auf eine holprige Saison zurück: „Die Mannschaft hat das Vermögen, jedes Team in dieser Liga zu schlagen“, so Baum und dies konnte auch einige Male eindrucksvoll demonstriert werden. Warum also die Relegation? Das steht auf einem anderen Blatt und daran wird gearbeitet werden. „Nach den Eindrücken des Spielniveaus gegen Herford steht fest, dass wir uns nicht mehr in diese Situation bringen werden. Das ist allen Beteiligten nach den letzten zwei Spielen klargeworden“ so der Teamchef und hauptamtlicher Trainer.

Nach der Saison ist vor der Saison, so werden die verbleibenden Trainingseinheiten genutzt werden, Verständnis und Skills weiter auszubauen und zu verinnerlichen. Aber Kern seiner Aussage bleibt:

Wir spielen nächste Saison weiter in der Schülerbundesliga!

„Und dazu laden wir jeden ein, der die Motivation hat, hart an sich zu arbeiten, um in dieser Liga mit zu spielen.”

Die Rahmenbedingungen stimmen: „Eishockeyspezifisches, intensives, strukturiertes Sommertraining mit Marc Lubetzki (Personal Training Mittelhessen), eigener Kraftraum und Sommereishockeycamp, denn ab September gibt es in Bad Nauheim Eiszeiten. Diese Bedingungen gibt es im Rhein-Main Gebiet halt nur in Bad Nauheim“ so der hauptamtliche Trainer Alexander Baum.

Wer Interesse und bereits im Ligenspielbetrieb Erfahrung hat, ist herzlich eingeladen, sich in Bad Nauheim in den verbleibenden Trainingseinheiten unverbindlich vorzustellen.

Die kommenden Trainingseinheiten bis Ostern sind jeweils montags 19:30 – 20:30 Uhr und am Donnerstag von 18:00 bis 19:00 Uhr.